MIEP, MOPPE & STINE ZU GAST ...

... IN SCHULEN, BUCHHANDLUNGEN, BIBLIOTHEKEN

 

Sogar in einer Turnhalle – wie hier in Leipzig im März 2020 kurz vor dem Lockdown – verbreite ich gern jede Menge Buchliebe, Zu einer wirklich guten Vorlesestunde gehört übrigens immer eine ausführliche Plauderei mit meinen Zuhörer*innen – über das Lesen, Schreiben, Lieblingsbücher, Fantasie und Träume, natürlich auch über Sprache, besondere Wörter und Plattdeutsch. Und euer persönliches "Miep & Moppe"-Exemplar signiere ich auf Wunsch gern.

DIGITAL, ABER FLAUSCHIG

 

Vorlesestunde mal anders: Radio-Bremen-Sprecher Jens Otto las während des Lockdowns "Miep & Moppe. Alles reine Verwandlungssache" vor. Verteilt auf zehn Abende präsentierte er meinen kompletten Debütroman als digitalen Live-Mehrteiler bei Facebook. Da saßen nicht nur Miep und Moppe begeistert und gespannt vor dem Bildschirm ...

Wuselstunde (Online-Lesungen)

Online-Lesungen für Kids und alle, die auf der Suche nach fluffiger Unterhaltung sind, gibt es bei und in der Wuselstunde. Zu meiner Lesung der ersten Kapitel von "Miep & Moppe" gelangt ihr hier.

 

* Das Vorlese-Projekt Wuselstunde wurde in der Coronakrise initiiert (März 2020). Das Angebot soll in Zeiten von sozialen Einschränkungen einerseits Kinder sinnvoll beschäftigen, andererseits Eltern entlasten und so für schöne Momente sowie gute Laune sorgen. Mehr über die Wuselstunde erfahrt ihr hier: www.wuselstunde.de.

... bei der Schülerbetreuung HeideMoor e. V. (Neu Wulmstorf)

Einige der HeideMoor-Kids mit Stine, Miep und Moppe.
Einige der HeideMoor-Kids mit Stine, Miep und Moppe.

 Die erste Buchvorstellung inklusive Lesung und heiterer Plauderei über mein Buch MIEP & MOPPE, aber auch über Lieblingsbücher, Lesen und das Schreiben ganz allgemein fand in Neu Wulmstorf statt.

Mein wunderbares Premieren-Publikum

 

Die Kids von der Schülerbetreuung HeideMoor e. V. haben mir dort einen unglaublichen Empfang bereitet und waren mit Feuereifer bei der Sache! Außer der liebevoll im Buch-Stil bemalten Tafel gab es jeweils eine Willkommens- und Abschiedskarte, mein persönliches, selbst gebasteltes Eichhörnchen-Namensschild, ein „Viel Spaß“-Briefchen und und und ...

 

Hier geht es zum ausführlichen Bericht.


... in der Schule, in der Stine vor vielen Jahren einen Vorlesewettbewerb gewann

Im Juni 2019 kehrte ich an den Ort zurück, wo ich Mitte der 1980er Jahre einen Schulvorlesewettbewerb gewann: nach Oerel (bei Bremervörde/Niedersachsen). Dieses Mal las ich nicht Mitschülern, sondern Fünft- und Sechstklässlern aus meinem eigenen Buch "Miep & Moppe" vor. Anschließend signierte ich in der Bücherei der Samtgemeinde Geestequelle eine Ausgabe meines ersten Romans.

 

Hier gibt es die Presseberichte dazu.

... Bundesweiter Vorlesetag – zum Beispiel dort, wo die Autorin selbst das Lesen lernte

Am bundesweiten Vorlesetag des Deutschen Buchhandels 2019 war ich zu Gast in der Kita "Dörpskinner" in Ebersdorf (Niedersachsen). Unter den Zuhörer*innen waren zahlreiche sehr junge Lese-Fans sowie einige im Erwachsenenalter. Eine ungewöhnliche Publikumsmischung – aber von Moppes Lispeln waren alle begeistert.

 

Hier geht es zu den Zeitungsberichten darüber.